OCT (Optische Kohärenztomographie)

Optische Kohärenz­­tomo­graphie
OCT

Die optische Cohärenz­tomographie erlaubt es, berührungslos Schnittbilder feinster Strukturen im vorderen und hinteren Augenabschnitt mit einer Auflösung im µm-Bereich zu erstellen. Sie stellt eine wichtige Bereicherung der Diagnostik, Verlaufskontrolle und Therapieführung bei vielen Krankheitsbildern dar.

Als Alternative zur konventionellen Farbstoffdarstellung ermöglicht die OCT-Angiographie eine Untersuchung der feinsten Blutgefäße am Augenhintergrund.

Sie sind interessiert an einem Termin bei Ihrem Augenarzt?

Menü