Optomap Untersuchung

Optomap
Unter­suchung

Ultra-Weitwinkel-Bildgebung am Augenhintergrund: Das Optomap-Gerät ermöglicht es, berührungslos und ohne die Notwendigkeit einer Pupillenerweiterung mittels eines Laserscanners Aufnahmen des Augenhintergrunds zu machen. Dank eines Bildwinkels von über 200° kann auf einer Aufnahme nahezu die gesamte Netzhaut und Aderhaut abgebildet werden.

Einsatzgebiete für das Optomap-Verfahren sind:

  • Vorsorge- und Screening-Untersuchungen in jedem Lebensalter
  • Diagnostik, Behandlungsplanung und Verlaufskontrolle bei Erkrankungen des hinteren Augenabschnitts
  • Fluoreszenzangiographische Untersuchung der Gefäße von Netzhaut und Aderhaut

Optomap

Ultra-Weitwinkel Laser Scanning Technologie

Optomap erstellt einzigartige Aufnahmen der Netzhaut. Dies bietet folgende Vorteile:

  • Nur mit der Optomap-Methode erhalten Sie eine anatomisch korrekte Aufnahme, die 82 % der Netzhaut abbildet.
  • Die zentralen Bereiche der Netzhaut werde in einem Bild dargestellt.
  • Dank der vielen verschiedenen Modifikationen können wir schneller Krankheiten entdecken und effektiv behandeln

Anders als das weiße Vollspektrumlicht, das bei herkömmlichen Geräten verwendet wird, arbeitet die Optomap Technologie mit schwachen Laser-Wellenlängen, die die Netzhaut simultan abtasten (scannen).

Durch die verschiedenen Laserstrahlen können auch die tieferen Strukturen der Netzhaut betrachtet werden.

Sie sind interessiert an einem Termin bei Ihrem Augenarzt?

Menü